Notbetreuung für die Woche vom 07.06.-11.06.2021

WICHTIG: Eintragung bis spätestens 20.05.2021

 

Liebe Eltern,

 

bitte tragen Sie Ihr Kind im Bedarfsfall bis spätestens Donnerstag, 20.05.2021 in die Doodleliste ein, die Sie über untenstehenden Link erreichen. Bitte beachten Sie, dass es für jede Jahrgangsstufe eine eigene Abfrage gibt, tragen Sie Ihr Kind unbedingt bei der entsprechenden Jahrgangsstufe ein und geben Sie bitte auch die Klassenbezeichnung (a, b, c d) mit an.

 

Tragen Sie den Bedarf bitte unbedingt unabhängig von Distanz- oder Wechselunterricht ein.

(Also so, dass Ihr Bedarf auch im Falle von Distanzunterricht abgedeckt wäre. Wir übernehmen dann die Planung für die jeweilige Unterrichtsform.)

 

Vielen Dank!

 

Bitte beachten Sie:

Aus organisatorischen Gründen können nur Anmeldungen berücksichtigt werden, die termingerecht eingehen.

 

1. Jahrgangsstufe Notbetreuung vom 17.05.-21.05.2021

 

2. Jahrgangsstufe Notbetreuung vom 17.05.-21.05.2021

 

3. Jahrgangsstufe Notbetreuung vom 17.05.-21.05.2021

 

4. Jahrgangsstufe Notbetreuung vom 17.05.-21.05.2021

 

 

 

 

16.05.2021

Weitere Informationen zum Unterrichtsbetrieb in der kommenden Woche

Liebe Eltern,

 

nachdem die Mitteilung zur Änderung des Unterrichtsbetriebs in der kommenden Woche erneut erst so kurzfristig vor dem Wochenende eingehen konnte, waren am Freitag nur die notwendigsten Informationen zu den Rahmenbedingungen für den Wiedereinstieg in den Wechselunterrichtsbetrieb möglich. Wir möchten Ihnen heute im Folgenden nun noch einige zusätzliche Informationen zukommen lassen:

 

 

     1.     Unterrichtszeiten nächste Woche

 

-        Die Zeiten für die einzelnen Jahrgangsstufen haben wir Ihnen bereits mitgeteilt.

 

-        Das Unterrichtsende der jeweiligen Jahrgangsstufen haben wir mit den Betreuungseinrichtungen abgesprochen, die Kinder können direkt nach dem Unterricht in die jeweilige Betreuungseinrichtung (Mittagsbetreuung/Horte) wechseln.

 

-        In den Klassenunterricht sind alle Stunden geflossen, die nach Abzug der Stunden verbleiben, die

 

o     durch Schwangerschaft/die Bestimmung, dass Lehrkräfte die an mehreren Schulen eingesetzt waren, aus Infektionsschutzgründen ausschließlich an der Stammschule eingesetzt werden aktuell nicht zur Verfügung stehen,

 

o     vor allem für die Notbetreuung, aber auch Bedarfe, die durch infektionsschutzbedingte Notwendigkeiten (z.B. auch für die besonderen Erfordernisse des Testens) benötigt werden.

 

Diese Stunden wurden anteilig auf die Jahrgangsstufen verteilt und werden, soweit irgendwie möglich, durch die Klassenlehrkraft erteilt.

 

-        Pausen werden nach Jahrgangsstufen getrennt stattfinden.

 

 

 

     2.     Notbetreuung

 

-        Die Notbetreuung findet im gleichen Rahmen wie in den letzten Wochen statt. Auch die Endzeiten bleiben hier in der kommenden Woche wie bislang.

 

-        Bitte melden Sie trotz der Ferien auch in der kommenden Woche Ihren Bedarf für die Woche nach den Ferien unabhängig von der dann geltenden Unterrichtsform. Also gehen Sie bei der Meldung wie in der ganzen letzten Zeit bitte „einfach“ von Distanzunterricht aus. Wir passen bei der Einteilung Ihre Meldung dann an die jeweils geltende Unterrichtsform an. Aufgrund der Kurzfristigkeit, mit der die Änderungen hier erst bekannt gegeben werden können, müssen wir für unsere Planung bereits zu diesem Zeitpunkt auf die Notbetreuungszahlen zurückgreifen können, um eine ganz bedarfsgerechte Planung zu gewährleisten. Je nach Bedarf in der Notbetreuung können dann die Stunden für den Klassenunterricht festgelegt werden. Ein vorsorgliches Vorhalten von Kapazitäten für die Notbetreuung, ginge zu Lasten der Klassenunterrichtszeit.  

 

 

 

     3.     Testen

 

-        Innerhalb des Klasse testen sich alle Kinder, die keinen aktuell gültigen, negativen Bescheid eines zugelassen Testzentrums mitbringen, im Klassenverband unter Anleitung der Lehrkraft selbst.

 

-        Wir bitten nochmals darum, dass Kinder, die sich in der Schule selbst testen, eine halbe Stunde vor Unterrichtsbeginn nichts essen und/oder  auch nichts trinken (abgesehen von Wasser).  

 

-        Für die erste Woche, in der die Selbsttets in der Klasse stattfinden, können Kinder, die einen Negativbescheid bereits mit zur Schule bringen, 15 Minuten später zur Schule kommen.

 

-        Gültigkeitsdauer von Tests innerhalb der Schule: Liegt die Inzidenz über 100, darf ein Testergebnis nicht länger als 24 Stunden zurückliegen, bei einer Inzidenz von unter 100 verlängert sich die Testgültigkeit auf 48 Stunden.  

 

-        Eine Einwillungserklärung ist laut Kultusministerium nicht mehr erforderlich.

 

-        Weitere Informationen finden Sie

 

o   unter dem Unterpunkt „Tests in Schulen und Kitas“ auf der Seite der Stadt Nürnberg unter https://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/corona_test.html#tests_schulen_kitas

 

o   sowie auf der Seite des Kultusministeriums unter

 

https://www.km.bayern.de/allgemein/meldung/7230/selbsttests-fuer-bayerische-schuelerinnen-und-schueler.html

 

 

 

     4.     Wie geht es nach den Pfingstferien weiter:

 

-        Laut Aussage des Staatlichens Schulamtes soll die Entscheidung über den weiteren Unterrichtsbetrieb zum Ende der Pfingstferien mitgeteilt werden. Wir werden Sie umgehend informieren, sobald uns das entsprechend vorliegt.

 

-        Grundsätzlich gilt aktuell (seit 10.05.2021) bei einer Sieben-Tage-Inzidenz

 

o   von 0 bis 50: voller Präsenzunterricht (d. h. ohne Mindestabstand) für alle Jahrgangsstufen

 

o   von 50 bis 165: Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen

 

o   über 165: Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand nur für Jahrgangsstufe 4; für die Jahrgangsstufen 1-3 findet Distanzunterricht statt.

 

-        Sollte die Sieben-Tage-Inzidenz unter den Wert von 50 sinken und wieder voller Präsenzunterricht stattfinden können, wäre keine Notbetreuung mehr notwendig. Diese Stunden könnten somit wieder in den Klassenunterricht fließen. Wie der Stundenplan dann aussehen kann, hängt unter anderem davon ab, welche Vorgaben es unter Infektionsschutzaspekten z.B. im Hinblick auf Gruppenreinheit, Sportunterricht etc. geben wird.

 

 

 

Wir freuen uns sehr darauf, "unsere Schulkinder" endlich wieder in der Schule unterrichten zu dürfen.

 

 

 

Es grüßt Sie herzlich

 

Ihr Team der Grundschule Thoner Espan

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 

 

14.05.2021, 11.15 Uhr

Wechelunterricht ab Dienstag, 18.05.2021

 

 

Liebe Eltern,

 

laut Auskunft des Staatlichen Schulamtes hat die Stadtspitze entschieden, dass sich die Inzidenzwerte in Nürnberg so weit stabilisiert haben, dass bereits ab kommendem Dienstag der Wechselunterrichtsbetrieb beginnt.

 

Da wir uns nächste Woche in einer geraden Kalenderwoche befinden, sind am Mittwoch und Freitag die Kinder der Gruppe 2 in der Schule, am Dienstag und Donnerstag die der Gruppe 1.

 

Anbei erhalten Sie die Unterrichtszeiten für den Wechselunterricht ab Dienstag.

 

1. Klassen: 9.15-11.45 Uhr

 

2. Klassen: 9.15-12.00 Uhr

 

3. Klassen: 10.00-13.00 Uhr

 

Für die 4. Klassen ändert sich vor den Pfingstferien noch nichts.

 

Für die Notbetreuung angemeldete Kinder können diese für die angemeldeten Tage auch wieder vor Unterrichtsbeginn wahrnehmen.

 

Die Kinder testen sich morgens beim Ankommen in der Schule selbst, außer sie bringen einen Bescheid über ein Schnelltestergebnis mit in die Schule, das (bei einer Inzidenz von über 100) maximal 24 Stunden zurückliegen darf.  

 

Wir freuen uns sehr darauf, die Kinder endlich wieder in der Schule unterrichten zu dürfen.

 

Ein schönes Wochenende wünscht mit herzlichen Grüßen

Ihr Team der Grundschule Thoner Espan

 

 

 

 

 

 

14.05.2021, 9.30 Uhr

Inzidenzwerte Stadt Nürnberg

 

Liebe Eltern,

 

laut Homepage der Stadt Nürnberg (Stadtportal) wurde der Inzidenzwert für Mittwoch, 12.05.2021 nun nachkorrigiert und liegt nach aktuellem Stand wohl über 165. Der Schwellenwert von 165 wird damit erst ab Donnerstag unterschritten. Sollte sich dieser Wert stabilisieren, könnte der erstmögliche Schultag für alle Jahrgangsstufen der Grundschule damit der Mittwoch (19.05.2021) sein. Wir sollen heute im Lauf des Tages eine Information von Seiten der Stadtspitze erhalten. Wir hoffen, dann Planungssicherheit für nächste Woche zu haben, die wir in gewohnter Weise umgehend an Sie kommunizieren werden.

 

 

 

12.05.2021

Inzidenzwerte Stadt Nürnberg

 

 

 

Liebe Eltern,

 

 

 

wie der Internetseite der Stadt Nürnberg zu entnehmen ist, waren wohl die Inzidenzwerte der letzten Tage für Nürnberg falsch zu hoch angegeben. Das wird aktuell nachkorrigiert. Gerade sieht es so aus, dass wir heute den ersten Tag unter 165 liegen. Sollte der Wert auch in den nächsten vier Tagen unter 165 liegen, würden wir voraussichtlich am Dienstag in den Wechselunterricht für alle Jahrgangsstufen unserer Schule gehen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie dann natürlich umgehend. Laut Presseaussage sollen verlässliche Zahlen wohl frühestens am morgigen Donnerstag, 13.05.2021 vorliegen.   

 

 

 

Wir halten Sie selbstverständlich auf dem Laufenden. Aktuell liegen auch uns hierzu nur die Informationen vor, die wir dem Internet/der Presse entnehmen können.

 

 

 

Herzliche Grüße
Ihr Team der Grundschule Thoner Espan

 

 

 

 

 

 

06.05.2021

Aktuelle Informationen zum Unterrichtsbetrieb an den bayerischen Schulen

Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus

 

Liebe Eltern,

für die Grundschulen wird der für die Öffnung des Unterrichtsbetriebes für die 1. bis 3. Jahrgangsstufe ausschlaggebende Schwellenwert der Siebentageinzidenz von 100 auf 165 geändert. Bitte beachten Sie die beiden Elternschreiben des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus im Folgenden. Die Stichtagsregelung (wann ist welche Unterrichtsform beim Unter- oder Überschreiten des Schwellenwertes umzusetzen), bleibt laut Aussage des Kultusministeriums beim letzte Woche beschriebenen Verfahren:

Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die vom Robert Koch-Institut (RKI) im Internet veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz den für die Regelung maßgeblichen Schwellenwert, so treten die entsprechenden Maßnahmen ab dem übernächsten darauf folgenden Tag in Kraft.

Beispiel: Überschreitung des Schwellenwerts von 165 am Sonntag, Montag und Dienstag heißt Distanzunterricht (mit Ausnahme der Abschlussklassen sowie 4. und 11. Jahrgangsstufe) ab Donnerstag.

Unterschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an fünf aufeinander folgenden Tagen die vom RKI im Internet veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz den für die Regelung maßgeblichen Schwellenwert, so treten dort die entsprechenden Maßnahmen ab dem übernächsten darauf folgenden Tag außer Kraft.

Beispiel: Unterschreiten des Schwellenwerts von 165 am Samstag, Sonntag, Montag, Dienstag und Mittwoch heißt Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen ab Freitag.

 

Download
M an Eltern_Unterrichtsbetrieb ab Montag
Adobe Acrobat Dokument 149.1 KB
Download
Anlage M an Eltern_Übersicht zum Unterri
Adobe Acrobat Dokument 501.9 KB

Aktuelle Informationen zum Unterrichtsbetrieb an den bayerischen Schulen

Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Download
Aktuelle Informationen zum Unterrichtsbe
Adobe Acrobat Dokument 634.7 KB

30.04.2021

Unterrichtsbetrieb ab der nächsten Woche 

Liebe Eltern,

aufgrund der Änderung des 4. Bevölkerungsschutzgesetzes wird die bisherige Stichtagsregelung (Inzidenzwert vom Freitag ist für den Unterrichtsbetrieb der Folgewoche maßgeblich) aufgehoben. Die Neuregelung finden Sie nachfolgend.

Am kommenden Montag geht es in Nürnberg aufgrund der aktuellen Inzidenz über 100 in jedem Fall so weiter, wie aktuell gegeben.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Information der Stadt Nürnberg zum Unterrichtsbetrieb in der nächsten Woche

 

Aufgrund der Änderung des 4. Bevölkerungsschutzgesetzes („Bundesnotbremse“) wird die bisherige Stichtagsregelung aufgehoben. Damit ist allein der Inzidenzwert vom Freitag für den Unterrichtsbetrieb in der gesamten Folgewoche nicht mehr maßgeblich.
Überschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinander folgenden Tagen die vom Robert Koch-Institut (RKI) im Internet veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz den für die Regelung maßgeblichen Schwellenwert, so treten die entsprechenden Maßnahmen ab dem übernächsten darauf folgenden Tag in Kraft. Beispiel: Überschreitung des Schwellenwerts von 100 am Sonntag, Montag und Dienstag heißt Distanzunterricht (mit Ausnahme der Abschlussklassen sowie 4. und 11. Jahrgangsstufe) ab Donnerstag.
Unterschreitet in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an fünf aufeinander folgenden Tagen die vom RKI im Internet veröffentlichte 7-Tage-Inzidenz den für die Regelung maßgeblichen Schwellenwert, so treten dort die entsprechenden Maßnahmen ab dem übernächsten darauf folgenden Tag außer Kraft. Beispiel: Unterschreiten des Schwellenwerts von 100 am Samstag, Sonntag, Montag, Dienstag und Mittwoch heißt Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand für alle Jahrgangsstufen ab Freitag.
Somit ist leider nicht ausgeschlossen, dass ein Wechsel zwischen den verschiedenen Unterrichtsformen auch während der Unterrichtswoche erfolgt. Die zuständige Kreisverwaltungsbehörde hat unverzüglich amtlich bekanntzumachen, sobald ein relevanter Schwellenwert der 7-Tage-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen über- oder an fünf aufeinander folgenden Tagen unterschritten wurde. Die Schulen werden dann umgehend über die Konsequenzen informiert.
Für die Stadt Nürnberg hat das Robert Koch-Institut (RKI) am heutigen Freitag, 30. April 2021, einen Inzidenzwert von 186,4 veröffentlicht.
Für die Nürnberger Schulen bedeutet dies weiterhin Wechsel- und Distanzunterricht. Lediglich die Schülerinnen und Schülern der Abschlussklassen sowie der 4. und 11. Jahrgangsstufe sind im Wechselunterricht. Alle anderen Lernenden erhalten weiterhin aufgrund des Inzidenzwertes von über 100 in Nürnberg Distanzunterricht.

 

Notbetreuung für die Woche vom 03.05.-07.05.2021

WICHTIG: Eintragung bis spätestens 29.04.2021, 12 Uhr 

 

Liebe Eltern,

 

bitte tragen Sie Ihr Kind im Bedarfsfall bis spätestens Donnerstag, 29.04.2021, 12 Uhr in die Doodleliste ein, die Sie über untenstehenden Link erreichen. Bitte beachten Sie, dass es für jede Jahrgangsstufe eine eigene Abfrage gibt, tragen Sie Ihr Kind unbedingt bei der entsprechenden Jahrgangsstufe ein und geben Sie bitte auch die Klassenbezeichnung (a, b, c d) mit an.

 

Tragen Sie den Bedarf bitte unbedingt unabhängig von Distanz- oder Wechselunterricht ein.

(Also so, dass Ihr Bedarf auch im Falle von Distanzunterricht abgedeckt wäre. Wir übernehmen dann die Planung für die jeweilige Unterrichtsform.)

 

Vielen Dank!

 

Bitte beachten Sie:

Aus organisatorischen Gründen können nur Anmeldungen berücksichtigt werden, die termingerecht eingehen.

 

1. Jahrgangsstufe Notbetreuung vom 03.05.-07.05.2021

 

2. Jahrgangsstufe Notbetreuung vom 03.05.-07.05.2021

 

3. Jahrgangsstufe Notbetreuung vom 03.05.-07.05.2021

 

4. Jahrgangsstufe Notbetreuung vom 03.05.-07.05.2021

 

 

 

 

 

2. Elternsprechabend im Schuljahr 2020/21

 

Liebe Eltern,

 

auch unser zweiter Elternsprechabend in diesem Jahr wird in digitaler Form stattfinden müssen. Die Klassenlehrkräfte werden hierfür im Zeitraum zwischen dem 17. Und 21.05.2021 Telefontermine vergeben.

 

 

 

 

 

 

 

Schulbetrieb in der Woche vom 26.04.-30.04.2021

 

Liebe Eltern,

 

folgende Meldung erreicht uns eben von der Stadt Nürnberg:

 

 

---------------------------

Aufgrund des weiteren hohen Inzidenzwertes in Nürnberg wird der Unterrichtsbetrieb wie in dieser Woche auch in der nächsten Woche fortgeführt.

 

 

 

Für den Unterrichtsbetrieb an den Schulen in Bayern ändert sich durch die Neufassung des Infektionsschutzgesetzes durch den Bund vorerst nichts. Schon jetzt bestehen für den Unterrichtsbetrieb in Bayern Vorgaben, die strenger sind als die im neuen Infektionsschutzgesetz.

---------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 

 

09.04.2021

 

Liebe Eltern, das Schreiben des Bayersichen Staatsminsteriums für Unterricht und Kultus ist nun eingegangen, Sie finden das PDF unten zum Download.

 

 

Download
Merkblatt Selbsttests_09.04.2021-Informa
Adobe Acrobat Dokument 485.5 KB

09.04.2021

9.00 Uhr 



Liebe Eltern, auch für uns sind noch viele Fragen bezüglich des Starts am Montag (insbesondere, was das Testen angeht) offen. Wir warten nach wie vor auf nähere Informationen von übergeordneter Stelle und informieren Sie umgehend, wenn wir Neues erfahren. Wir müssen dann versuchen, nach Möglichkeiten zu suchen, die Vorgaben, die "von oben" getroffen werden, unter den Gegebenheiten vor Ort auszuführen. 


08.04.2021

Unterrichtsstart am 12.04.2021

Liebe Eltern,

 

nachdem das bayerische Kabinett gestern erneut die Corona-Lage besprochen hat und die Entscheidungen bereits kommuniziert wurden, gelten ab Montag nun voraussichtlich die unten aufgeführten Regelungen. Eine offizielle Mitteilung des Kultusministeriums haben die Schulen allerdings bislang nicht erhalten. Auch uns liegen nur die Informationen vor, die der Presse zu entnehmen sind. Für den Bereich Schule gilt demzufolge:

 

 Ein Schulbesuch bei einer Inzidenz über 100 ist weiterhin nur in Distanz möglich, mit den Ausnahmen der 4. Klassen und der Abschlussklassen.

 

Die 4. Klassen und die Abschlussklassen werden im Wechsel unterrichtet; bei entsprechender Abstandswahrung in Präsenz.

 

Die Schüler der 1. bis 3. Klassen bleiben im Distanzunterricht.

 

Eine Maskenpflicht besteht weiterhin.

 

Neu und nun wohl verbindlich geregelt: Ein aktueller negativer Coronatest ist unabdingbare Voraussetzung für den Schulbesuch.

 

Somit ist der Unterrichtsbesuch – unabhängig von der Inzidenz – nur mit einem aktuellen negativen Coronatest möglich.

 

Für den ersten Schultag ist ein offiziell dokumentierter aktueller PCR-Test bzw. ein aktueller Antigenschnelltest möglich; ansonsten muss in der Schule mit Schnelltests getestet werden.

 

An der Schule sollen die Schüler mindestens 2x die Woche bei einer Inzidenz unter 100 getestet werden, bei einer höheren Inzidenz kann der Test auch häufiger erfolgen (dazu soll es noch ein Schreiben des Kultusministeriums geben).

 

Für den ersten Schultag nach den Osterferien bedeutet das, dass Schüler, die keinen aktuellen negativen PCR-Test oder einen aktuellen negativen Antigentest zu Unterrichtsbeginn vorweisen können vor Ort getestet werden müssen. Dies gilt auch für Kinder, die die Notbetreuung besuchen.

 

Ab Dienstag soll dann wohl nur noch an den Schulen getestet.  

 

Das bedeutet aber auch, dass die Schüler und Schülerinnen, die vor Ort positiv getestet werden, nicht am Unterricht teilnehmen können und von den Eltern abgeholt werden müssen.

 

Für Schülerinnen und Schüler, die sich nicht testen lassen gilt, dass ein Schulbesuch nicht möglich ist.

 

 

 

Liebe Eltern, seien Sie versichert, dass uns die Probleme, Sorgen und Nöte, die mit dem verpflichtenden Testen an der Schule verbunden sind, mehr als bewusst sind.

 

 

 

26.03.2021

Unterrichtsbetrieb nach den Ferien

 

Liebe Eltern,

 

heute haben wir erste Informationen zum Unterrichtsbetrieb nach den Ferien erhalten. Ergänzend zum unten abrufbaren Elternbrief des Kultusministeriums möchten wir Ihnen folgende Punkte mitteilen:

 

 

 

Inzidenz unter 50

 

- Präsenzunterricht für alle Grundschulklassen im Klassenverband ohne Abstandsregelung (nach angepasstem Stundenplan)

 

- Keine Notbetreuung

 

- Testung jeweils am Donnerstag durch die Johanniter

 

 

 

Inzidenz über 50 und unter 100 

 

- Wechselunterricht für alle Grundschulklassen (nach angepasstem Stundenplan)

 

- Notbetreuung findet statt

 

- Wenn Start direkt nach den Osterferien, geht es mit Gruppe 1 los

 

- Testung jeweils am Donnerstag durch die Johanniter; Kinder, die an diesem Tag nicht in Präsenz in der Schule sind,

   können in Begleitung der Eltern zum Testen kommen (Informationen folgen)

 

 

 

Inzidenz über 100

 

- Distanzunterricht für Jahrgangsstufen 1,2 und 3

 

- Wechselunterricht für 4. Jahrgangsstufen, Teilnahme nur mit negativem Coronatest (siehe unten unter Testung).

  Unterrichtsbeginn täglich 9.30 Uhr, Unterrichtsende 13.00 Uhr

 

- Notbetreuung findet statt, Teilnahme mit negativem Coronatest

 

- Testung (Selbsttest) findet unter Anleitung für alle Kinder statt, die kein negatives PCR oder POC-Antigen-Schnell-   

  Testergebnis, das nicht älter als 48 Stunden ist, vorweisen können.

 

Sobald wir nähere Ausführungen von kultusministerieller Seite erhalten, informieren wie Sie umgehend.

 

 

Download
M an Eltern_Unterricht nach den Osterfer
Adobe Acrobat Dokument 191.1 KB

 

 

 

26.03.2021

Hinweis zur Organisation der Notbetreuung ab dem 12.04.2021

Liebe Eltern,

 

nun sind alle Tablets und die Accesspoints in den Zimmern im Schulhaus eingerichtet. Daher möchten wir nach den Ferien versuchen, den Kindern, für die die Notbetreuung aus zwingenden Gründen von Elternseite bereits ab 8 Uhr wahrgenommen werden muss, eine „passive Teilnahme“ an den morgendlichen Teamssitzungen der Klasse zu ermöglichen.

 

Die Stabilität der Internetverbindung hängt natürlich stark davon ab, wie viele Geräte an einem Accesspoint angemeldet sind. Aus diesem Grund bitten wir weiterhin darum, dass die Teamssitzungen - wenn es für Sie irgendwie organisatorisch möglich ist - auch künftig noch von zu Hause aus wahrgenommen werden und die Kinder erst anschließend in die Notbetreuung kommen. Für alle, die das aus beruflichen Gründen zu Hause nicht gewährleisten können, versuchen wir eine „stille Teilnahme“ an der Teamssitzung für die betreffenden Kinder in der Schule zu ermöglichen, soweit die Technik eben „mitspielt“.

 

Bitte geben Sie Ihrem Kind hierfür in jedem Fall ein Headset und natürlich unbedingt die Zugangsdaten für die Teamsanmeldung mit in die Schule.   

 

 

 

Notbetreuung für die Woche vom 12.04.-16.04.2021

WICHTIG: Eintragung bis spätestens 25.03.2021, 12 Uhr 

 

Liebe Eltern,

 

bitte tragen Sie Ihr Kind im Bedarfsfall bis spätestens Donnerstag, 25.03.2021, 12 Uhr in die Doodleliste ein, die Sie über untenstehenden Link erreichen. Bitte geben Sie unbedingt auch die Klasse Ihres Kindes mit an.

 

Tragen Sie den Bedarf bitte unbedingt unabhängig von Distanz- oder Wechselunterricht ein.

(Also so, dass Ihr Bedarf auch im Falle von Distanzunterricht abgedeckt wäre. Wir übernehmen dann die Planung für die jeweilige Unterrichtsform.)

 

Bitte beachten Sie:

Aus organisatorischen Gründen können nur Anmeldungen berücksichtigt werden, die termingerecht eingehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulbetrieb in der Woche vom 22.-26.03.2021

 

Liebe Eltern, von der Stadt Nürnberg erreicht uns bezüglich Unterrichtsbetrieb für nächste Woche eben folgende Nachricht:

 

 

"Die Schulen in Nürnberg bleiben auch in der Woche von Montag, 22. März 2021, bis Freitag, 26. März 2021, mit Ausnahme der Abschlussklassen im Distanzunterricht.

 

Grund dafür ist der Sieben-Tage-Inzidenzwert, der erneut über 100 liegt. Für die Stadt Nürnberg hat das Robert Koch-Institut (RKI) am Freitag, 19. März 2021, einen Inzidenzwert von 147,2 veröffentlicht. Aufgrund der Vorgaben der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist immer der Freitags-Wert entscheidend. Der Stadt Nürnberg bleibt keine andere Wahl, einen Ermessensspielraum hat sie nicht."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15.03.2021

Schnelltests in der Woche vom 15.03.-19.03.2021

Liebe Eltern,

nach Rücksprache mit der Stadt Nürnberg und der Hilfsorganisation, die unserer Schule für die Durchführung der Schnelltests zugewiesen wurde, ist das Testaufkommen an der Schule ausschließlich für die sich in der Schule befindlichen Notbetreuungskinder zu gering, als dass eine Testung bei uns hier vor Ort angeboten würde.

 

Eltern, die ihr Kind testen lassen möchten, können nach Aussage der zuständigen Stellen das Testangebot im Testzentrum in der Nunnenbeckstraße nutzen.

 

 

12.03.2021

11.00 Uhr

Rückkehr zum Distanzunterricht

Liebe Eltern,

eben erreicht uns die Information, dass die Grundschulen in der Stadt Nürnberg aufgrund der erneut gestiegenen Inzidenz in der Woche vom 15.03.-19.03.2021 wieder in den Distanzunterricht zurückkehren. Die Notbetreuung für die hierfür bereits angemeldeten Kinder findet wie bisher statt.

Über den Ablauf der Testung während der Distanzunterrichtswoche informieren wir gegebenenfalls gesondert, sobald wir Informationen hierüber erhalten.

 

 

 

10.03.2021

Schnelltests für Schülerinnen und Schüler unserer Schule

 

 

 

Liebe Eltern,

 

ab kommender Woche besteht hier bei uns bis vorerst zu den Osterferien jeden Donnerstag in der Zeit von 8.00 bis 12.00 Uhr die Möglichkeit eines Schnelltests für Schülerinnen und Schüler unserer Schule. Das Angebot ist freiwillig.

 

Durchgeführt werden die Tests nach unserer aktuellen Information durch fachlich qualifiziertes Personal der Johanniter.

 

Alle Informationen zum Testen an Schulen können Sie hier nachlesen:

 

https://www.nuernberg.de/internet/stadtportal/corona_test.html#tests_schulen_kitas

 

Wenn Sie die Testmöglichkeit bei uns an der Schule für Ihr Kind wahrnehmen möchten, lassen Sie uns für die Testung spätestens zwei Tage vor Testtermin (bitte Montag oder Dienstag im Präsenzunterricht bei der Lehrkraft abgeben), die Einwilligungserklärung (siehe PDF zum Download unten) zukommen. Der Rücklauf findet über die Klassenlehrkraft statt.

 

Die Testung findet bei uns im Erdgeschoss statt. Kinder, die sich am jeweiligen Tag im Präsenzunterricht befinden, werden während der Schulzeit zum Testen geschickt.

 

Kinder, die an diesem Tag nicht zum Unterricht vor Ort sind, können in Begleitung eines Erwachsenen zum Testen in die Schule kommen. In diesem Fall tragen Sie sich bitte Dienstagabend auf der Homepage für einen Donnerstagstermin über Doodle ein.  

 

Hinweis: Um zu verhindern, dass Testergebnisse verfälscht werden, sollte 30 Minuten vor dem Test keine Nahrung aufgenommen werden (auch keine Getränke, Wasser ausgenommen).

 

Download
Einwilligungserklärung Test.pdf
Adobe Acrobat Dokument 505.7 KB

Notbetreuung für die Woche vom 15.03.-19.03.2021

 

Liebe Eltern,

 

bitte tragen Sie Ihr Kind im Bedarfsfall bis spätestens Donnerstag, 11.03.2021, 12 Uhr in die Doodleliste ein, die Sie über untenstehenden Link erreichen. Bitte geben Sie unbedingt auch die Klasse Ihres Kindes mit an.

 

Tragen Sie den Bedarf ein, unabhängig von Distanz- oder Wechselunterricht.

 

Bitte beachten Sie:

Aus organisatorischen Gründen können nur Anmeldungen berücksichtigt werden, die termingerecht eingehen.

 

 

Anmeldung zur Notbetreuung für die Woche vom 15.03.-19.03.2021

 

 

 

01.03.2021

Testmöglichkeit an Schulen für Schülerinnen und Schüler

 

Liebe Eltern,

wie Sie sicher bereits aus der Presse erfahren haben, sollen an den Schulen Möglichkeiten zu Schnelltests auch für Schülerinnen und Schüler angeboten werden. Die Stadt Nürnberg weist in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt den Schulen Ärzte hierfür zu. Leider konnte für unseren Standort noch kein Vertragsarzt zur Durchführung der Tests gewonnen werden. Die Stadt hat zugesagt, hier mit Hochdruck an einer Möglichkeit zu arbeiten. Solange können Sie allenfalls die Möglichkeiten in einem Testzentrum wahrnehmen. Sobald wir mehr erfahren, werden wir Sie umgehend informieren.

 

 

 

25.02.2021

Schulöffnung ab Montag, den 01.03.2021

 

Liebe Eltern,

eben erhalten wir die Information, dass am Montag die Grundschulen in Nürnberg wieder in den Wechselunterricht gehen. Die Stadt Nürnberg schreibt dazu:

-----------

Ab Montag gehen folgende Schülergruppen wieder in den Präsenz- bzw. Wechselunterricht:

·         Alle Grundschülerinnen und –schüler

·         Alle Förderschülerinnen und –schüler

·         die Abschlussklassen der weiterführenden und beruflichen Schulen

 

Maßgeblich hierbei ist die Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 m. Zudem wird den Schülerinnen und Schülern das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes empfohlen.

 

Eine Notbetreuung wird weiterhin angeboten, solange dies personell und räumlich umsetzbar ist.

 

Der Inzidenzwert in Nürnberg wird weiterhin beobachtet. Die Situation wird jeweils Ende der Woche für die kommende Woche bewertet werden. Die Schulfamilie wird im Falle einer Änderung des Schulbetriebs für die folgende Woche frühzeitig informiert.

------------

Bei uns an der Schule startet am 1.3.21 nun die Gruppe 2 im Präsenzunterricht (Montag - Mittwoch - Freitag), die Gruppe 1 kommt am Dienstag und Donnerstag in die Schule. Der Stundenplan, den Sie bereits für diese Woche erhalten haben, behält seine Gültigkeit.

 

Gruppe 1 erhält das Zwischenzeugnis am Donnerstag, 04.03.21 ausgehändigt, Gruppe 2 am Freitag, 05.03.2021.

 

Wir freuen uns sehr auf die kommende Woche, in der wir die Kinder nun wieder - zumindest jeden zweiten Tag - hier an der Schule unterrichten können.

 

Herzliche Grüße
Ihr Team der Grundschule Thoner Espan

 

  

 

04.02.2021

Tablets/Leihgeräte

 

Liebe Eltern,

 

 

seit Bezug der Schule warten wir unter anderem auch auf unsere IT-Ausstattung. Diese Woche sind nun endlich zumindest die Tablets angekommen.

 

Die Tablets müssen nun noch von uns an der Schule eingerichtet werden und können erst anschließend bei dringendem Bedarf für Distanzunterrichtsphasen als Leihgeräte an Schülerinnen und Schüler ausgegeben werden, die zu Hause auf kein geeignetes Gerät zugreifen können.

 

 

 

Im Sommer gab es bereits vorab eine Bedarfsabfrage durch die Stadt Nürnberg. Um den ganz aktuellen Bedarf zu ermitteln, bitten wir Sie, möglichst bis zum 09.02.2021 per Email bei der Klassenlehrkraft zu melden, wenn Sie ein Tablet als Leihgerät im Distanzunterricht für Ihr Kind benötigen. Bitte beachten Sie, dass die Geräte keine technische Ausrüstung für einen Internetzugang über Mobilfunk haben. Hierfür wird zwingend WLAN benötigt. Für die Wlan-Bereitstellung sind Sie laut Auskunft der Stadt selbst verantwortlich.

 

--------------------------------------------

 

Folgende Textvorlagen können Sie für die Email an die Klassenlehrkraft verwenden:

 

 

Ich habe kein für den Distanzunterricht geeignetes Gerät für den Distanzunterricht. Für meinen Sohn/meine Tochter (Vorname, Name), (Klasse) haben benötige ich ein Leihgerät. WLAN ist vorhanden/nicht vorhanden.

 

 

Oder:

 

Mein Sohn/Meine Tochter (Vorname, Name), (Klasse) kann nur temporär auf ein für den Distanzunterricht geeignetes Gerät zugreifen. Ein Leihgerät wäre entlastend. WLAN ist vorhanden/nicht vorhanden.

 

-----------------------------------------------------

 

 

Wir werden Sie informieren, sobald die Geräte für einen Verleih eingerichtet sind und der Leihvertrag abgeschlossen werden kann.

 

Herzliche Grüße
Ihr Team der Grundschule Thoner Espan
 

 


 

Unsere Schule hat eine neue Telefonnummer: 0911 - 231 150 20

 

 

Alle Informationen zum Thema Schule und Corona finden Sie im entsprechenden Reiter unter:

"Schule in Zeiten von Corona"